börse-einkommen-tipps

Geld anlegen mit wenig Klicks

Erfahre wie du Schrittweise mit den verschiedenen Anlagemöglichkeiten ein hohes passives Einkommen generieren kannst. Um am Kapitalmarkt Geld zu verdienen, wird ein Startkapital von min. CHF 10'000.- vorausgesetzt. Wir zeigen dir auf, wie du am besten das Startkapital erreichst und das Geld für dich Arbeiten lässt.

1. Erspare ein Startkapital von CHF 10'000.-

2. Wähle die Anlagemöglichkeiten

3. Fortsetzung der Vermögensbildung

1. Erspare ein Startkapital von CHF 10'000.-

Um das Startkapital von CHF 10'000.- innerhalb von zwei Jahren zu erreichen, musst du monatlich min. CHF 400.00 auf die Seite legen. Unter der Rubrik Sparen kannst du nachlesen wie du deine Sparquote optimieren kannst. Ob du dein Ziel in zwei oder vier Jahren erreichen möchtest, entscheidest natürlich du selbst. Wir empfehlen den monatlichen Sparbetrag in einen Anlagefonds der Säule 3b einzuzahlen.

Säule 3b - mit Anlagefonds

Mit dem Anlagefonds erreichst du dein Sparziel schneller als mit dem üblichen Sparkonto, da der Fonds mehr Rendite/Zins abwirft. In der Schweiz gibt es eine Vielzahl von Anbietern mit unterschiedlichen Angeboten. Informiere dich bei deiner Bank/Versicherung über deren Angebote. Falls du mit dem Begriff Anlagefonds noch nichts anfangen kannst, empfehlen wir dir das  Lernvideo "Fonds einfach erklärt".

Wichtige Punkte:

  • Wähle einen Anlagefonds und kein reines Kontosparen

  • Informieren dich über die Sicherheit & Renditemöglichkeiten der Anbieter

  • Vergleiche die Fonds bei swissfunddata.ch

  • Säule 3b bedeutet, dass du dein Geld jederzeit beziehen oder mit den Zahlungen aussetzen kannst

  • Profitiere vom Durchschnittspreiseffekt durch monatliche Einzahlung

2. Wähle die Anlagemöglichkeiten 

Sobald du über genügend Startkapital verfügst, kannst du aus verschiedensten Anlagemöglichkeiten auswählen. Dabei raten wir dir auf mehrere Anlagemöglichkeiten zurückzugreifen (Diversifikation = Risikoverteilung). Dabei kannst du selber entscheiden ob du alle Anlagen selber tätigen und verwalten möchtest oder dies deiner Bank überlasst. Folgende 4 Anlagemöglichkeiten empfehlen wir:

1. Kaufen und Verkaufen von Aktien 

Einer der beliebtesten Anlagemöglichkeiten ist der Aktienhandel. Durch ihn wurden schon sehr viele Menschen reich, jedoch benötigt man ein fundiertes Wirtschafts- und Finanzwissen. Kurz erklärt, erwerbe ich mit dem Kauf einer Aktie Anteil an einem Unternehmen und bin "Miteigentümer". Durch den Kauf meiner Aktie erhält das Unternehmen mehr Kapital und kann somit weiter wachsen.  Der Preis einer Aktie richtet sich nach Angebot/Nachfrage und wird über die Börse bestimmt. Viele erfahrene Anleger setzen auf einzelne Aktienwerte (sogenanntes Value Investing). Das benötigt allerdings wie erwähnt ein fundiertes Finanzwissen und eine umfangreiche Analyse der Aktien. Als geeignetes Tool für den selbständigen Handel empfehlen wir Swissquote.

Wichtige Hinweise:

  • Wähle den Aktienhandel nur wenn du über ein fundiertes Finanzwissen verfügst und dich dafür interessierst

  • Mit dem Aktienhandel hast du die grössten Renditemöglichkeiten, aber auch das grösste Risiko

  • Wähle eine langfristige Anlagestrategie

  • Anfänger sollen zuerst über Fonds und ETFs Ihr Geld anlegen 

2. Investierte in einen Fonds 

Mit einem Fonds lassen sich viele Aktien, Anleihen, Währungen gleichzeitig kaufen. Dadurch verringert sich dein Verlustrisiko, da es auf mehrere Einzelwerte verteilt ist. Verliert zum Beispiel eine Aktie an Wert, wirkt sich das nur wenig auf die Gesamtperformance des Fonds aus. Hier überlasst du die Verwaltung einem Fondsmanager, je nach dem bei welcher Bank oder Versicherung du den Fond eröffnest. Du kannst auch den Fonds beibehalten, welchen du zur Erreichung des Startkapitals verwendet hast. Erfahre mehr im Lernvideo "Fonds einfach erklärt".

Wichtige Hinweise:

  • Vergleiche mehrere Anbieter und die einzelnen Fonds

  • Wähle den richtigen Sparplan anhand deiner Risikobereitschaft

  • Profitieren vom Durchschnittspreiseffekt durch monatliche Einzahlung

3. Investiere CHF 500.00 in Kryptowährungen

Mit Bitcoin wurde schon mancher Millionär. Daher empfehlen wir CHF 500.00 auf einige auserwählte Kryptowährungen zu verteilen. Einige kosten weniger als CHF 1.00 und könnten einmal so richtig durchstarten wie Bitcoin. Dabei bietet Bitpanda einen sicheren, speziellen Handelsplatz für Kryptowährungen an. Um dein Wissen für Kryptowährungen aufzubauen empfehlen wir dir das Lernvideo "Krypthowährung einfach erklärt" sowie die Krypto-News von finanzen.net.

Wichtige Hinweise:

  • Man sollte sich für Kryptowährungen interessieren

  • Setzte auf mehrere Währungen und nutzte das Coinranking

  • Kryptowährungen sind Volatil

4. Mach eine Kapitaleinlage bei einer Wohnbaugenossenschaft

Bei Wohnbaugenossenschaften kannst du noch eine Rendite von 1,5 bis 2,5% erhalten. Informiere dich in deiner Gegend über Wohnbaugenossenschaften und tätige eine Kapitaleinlage!  Falls dir dann auch noch eine Wohnung gefällt, kannst du in der Regel von einer deutlich tieferen Miete profitieren. Die Vor- und Nachteile der Wohnbaugenossenschaft sind im Videobericht "Was man über genossenschaftliches Wohnen wissen sollte" gut erklärt. Zusätzliche Infos findet man auch auf  Verbandshomepage der Wohnbaugenossenschaften Schweiz, www.wbg-schweiz.ch.

Wichtige Hinweise:

  • Informiere dich über Wohnbaugenossenschaften in deiner Nähe

  • Profitiere von einem fixen Zins und tieferen Mieten

  • Ist eine risikolose Anlage, aber besser als Sparkonto

3. Fortsetzung der Vermögensbildung

 

Du hast nun mindestens CHF 10'000.- investiert, das Geld arbeitet und du kannst es jederzeit für unvorhergesehene Ereignisse abrufen! Nun gilt es deinen Weg mit der Sparquote fortzusetzen und ein Teil davon in eine sogenannte Säule 3a zu investieren.

Spare mit der Säule 3a

Mit der Säule 3a spart man für das Eigenheim, die Selbstständigkeit oder für die Zeit nach der Pensionierung. Entsprechend kann das Geld nur zu den bereits erwähnten Gründen oder bei Wegzug ins Ausland bezogen werden. Dafür kann mit der  Säule 3a Steuern gespart und das Geld gut angelegt werden. Bei der Säule 3a gibt es eine Vielzahl von unterschiedlichen Versicherungs- und Banklösungen. Während die Versicherungslösungen zusätzlich noch die Risiken bei einer Erwerbsunfähigkeit oder Tod abdecken, beinhalten reine Banklösungen keinen solchen Schutz.​ Das Erklärvideo "Säule 3a einfach erklärt" unterstreicht nochmals alle wichtigen Informationen.

Wichtige Punkte:

  • Wähle einen Anlagefonds und kein reines Kontosparen

  • Wähle zwischen einer Versicherungs- oder Banklösung

  • Informiere dich über die Sicherheit & Renditemöglichkeiten

  • Die jährliche Einlage kann beim steuerbaren Einkommen abgezogen werden, so sparst du einige Hundert-Franken steuern.

Erwerbe Wohneigentum

Falls du über genügend Eigenkapital für den Kauf einer Immobilie verfügst (mind. 20% des Kaufpreises), kann der Erwerb von Wohneigentum für dich interessant sein. Erstens bezahlst du weniger für die "Wohnungsmiete" als in einer Mietwohnung und jeder bezahlte Franken gehört Dir! Gut erklärt wird es auch im Video "Alles zum Eigenheim". Lass dich von deiner Bank diesbezüglich beraten. 

 
 
 
aktien-durchschnittspreiseffekt
anlegen-altersvorsorge-steuernsparen
börse-krypthowährungen-anbieter-tipps