einkommen
Online-Einkommen

Online-Minijobs

Unter der Rubrik Online-Minijobs stellen wir dir Möglichkeiten vor, wie du in der Schweiz nebenbei ein kleines Taschengeld verdienen kannst. Wir sprechen hier von Einnahmen in einer Grössenordnung von CHF 5.00 bis CHF 300.00 pro Monat. Hier die aus unserer Sicht besten Möglichkeiten:

English English French French German German Italian Italian
1

Nehme an Online-Umfragen teil

Nehme an Online-Umfragen teil und erhalte dafür eine Bezahlung. Du hilfst damit Produkte von Unternehmen zu verbessern oder deine Ansichten mit der Welt zu teilen. Pro Umfrage verdienst du zwischen CHF 2.00 und CHF 7.00. Suche einfach im Internet nach dem Begriff „Online-Umfragen“. Als Ergebnis erscheinen viele Portale, auf denen Du dich für  Umfragen registrieren kannst.  Die meisten Anbieter bieten sogar noch mehr Möglichkeiten als reine Online-Umfragen wie zum Beispiel Produkttests oder Video-Befragungen. Unsere Empfehlungen für den Schweizer-Markt sind: 

2

Online-Freelancing

Immer mehr Dienstleistungen verlagern sich in den digitalen Bereich und dies ermöglicht viele Arbeiten Online auszuführen. Freelancing bedeutet, dass du dich als Selbständigerwerbender einer Firma anbietest. Dadurch arbeitest du in einem reinen Auftragsverhältnis und unterliegst nicht einem klassischen Arbeitsverhältnis als Arbeitnehmer. Die Liste der Tätigkeiten wo Freelancer gefragt sind wird immer grösser (Texterstellung, Design, Beratung, virtuelle Assistenz, Internet-Marketing, Übersetzungen etc.). Du musst einfach entscheiden, bei welcher Tätigkeit du den grössten beruflichen Erfolg siehst!. Für Freelancer gibt es eigene Online-Marktplätze, wo man sich kostenlos für ausgeschriebene Jobs oder Projekte bewerben kann. Hier einige Vorschläge: 

3

Werde Online-NachhilfelehrerIn

Du hast vielleicht schon selbst eine Schule oder ein Studium abgeschlossen? Dann helfe anderen mit deinem Wissen als Online-NachhilfelehrerIn, ihre Ziele zu erreichen und dies bequem von zu Hause aus. Der Bedarf an professioneller Nachhilfe steigt stetig an und die Online-Nachhilfe hat sich in der Schweiz mehr als etabliert.

Als Online-NachhilfelehrerIn verdienst du je nach Fach und Schulstufe zwischen CHF 27 und CHF 50.- Franken pro Stunde. Bewerbe dich noch heute bei den untenstehenden Anbietern:

4

Webseiten testen

Das sogenannte Crowdtesting ist das Testen einer Software, Webseite oder App durch eine Vielzahl an Testusern. Dabei gibt es einige Crowdtesting-Plattformen, deren Geschäftsmodell aus der Vermittlung von Crowdtesting-Projekten besteht. Je nach Anbieter musst du zu Beginn eine Schulung durchlaufen und kannst danach ein schönes Nebeneinkommen verdienen (ca. CHF 5.- bis CHF 8.- pro 20 Minuten). Du erhälst eine Vergütung für jeden abgeschlossenen Test. Hier Links zu auserwählten, seriösen Anbietern:

5

Computerspiele testen

Spielst du gerne Computerspiele? Dann haben wir dein perfekter Nebenjob als Computerspiel-Tester! Bevor ein Video- oder Computerspiel auf den Markt kommt, muss es professionell getestet werden. Zum einen ist das wichtig damit die Käufer ein einwandfrei funktionierendes Spiel erhalten. Zum anderen muss getestet werden, wie das Spiel überhaupt ankommt. Als Tester musst du zum einen die Spiele intensiv durchspielen von Anfang bis zum Ende und dabei Fehler entdecken. Es wird auch deine Meinung zum Spiel-Feeling gewünscht, was du in deiner Endauswertung festhalten musst. Hier einige Links zu guten Anbietern: 

6

Erstelle einen Online-Shop

Wenn du unternehmerische Adern hast, könnte ein eigener Online-Shop was für dich sein! Bei diesem Vorhaben brauchst du natürlich Planung und Geduld, was aber in den meisten Fällen belohnt wird. Einen Shop zu erstellen ist heutzutage kinderleicht, dank verschiedenen Softwareanbieter kannst du schnell eine professionelle Webseite erstellen. Vorgängig brauchst du jedoch eine gute Idee, eine scharfe Kalkulation und eine passende Domain. Danach kannst du mit der Gestaltung und dem Marketing loslegen. 

Falls du einen Onlineshop erstellen möchtest, empfehlen wir dir eigene, selberstellte Produkte zu verkaufen. Von Dropshipping und Print-on-Demand raten wir aktuell ab, da es in der Schweiz keine direkten Anbieter gibt und gerade die Verzollung ein unkalkulierbares Risiko birgt, wenn du direkt an Endkunden liefern möchtest.

7

Verkaufe deine Produkte weltweit über bekannte Plattformen

Wenn du ein Bastler oder Handwerker bist, kennst du vielleicht schon die Webseite Etsy.com als Quelle der kreativen Inspiration. Aber wusstest du auch, dass du auch deine selbstgemachten Produkte darüber verkaufen kannst? Etsy bietet im Vergleich zu einem eigenen Online-Shop den grossen Vorteil, dass schon viele Menschen aufgrund der Bekanntheit und des ständigen Marketings diese Plattform automatisch aufsuchen.

Redbubble.com hingegen ist eine Plattform für Künstler und Digital-Creator, welche Ihre eigenen Bilder digital hochladen und mit hochwertigen, unzähligen Produkten verkaufen können. Das Produkt wird erst nach einer Bestellung nachhaltig produziert und direkt an den Endkunden versendet. Mehr Informationen unter:

8

Verkaufe deine Fotos

Du fotografierst gerne und hast ein „gutes Auge“? Dann verkaufe deine Fotos an sogenannte Stockfoto-Plattformen. Lade die geschossenen Fotos ins Netz und du bekommst pro verkauftes Bild eine Gewinnbeteiligung. Die Käufer sind in der Regel Grafiker, Webdesigner und Werbefirmen. Dank der Digitalisierung kannst du deine Arbeit in schnelle weltweit vermarkten!  Je mehr Bilder du hochlädst, desto grösser werden die Erfolgsaussichten. Hier machst du nicht das schnelle Geld, es kann sich aber vor allem Langfristig auszahlen. Denn einmal hochgeladen und beschrieben, brauchst du anschliessend nie mehr einen Finger zu kümmern.

9

Gegenstände Online verkaufen

Verkaufe deine ungenutzten Dinge und mache Geld daraus. Hier die besten Anbieter für den Marktplatz Schweiz, wo du einfach und kostenlos deine Artikel Online verkaufen kannst: